Urteil
Kaufbeurer Gericht verurteilt 29-jährigen Ostallgäuer wegen sexueller Nötigung

Wegen Freiheitsberaubung und sexueller Nötigung ist ein 29-jähriger Angeklagter aus dem Raum Marktoberdorf jetzt vom Kaufbeurer Schöffengericht zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und einer Geldauflage von 1.500 Euro verurteilt worden.

Der junge Mann hatte im Dezember 2012 seine Ex-Lebensgefährtin während eines Streits eingesperrt und ihr kurz darauf in die Hose und an die Brust gegriffen. Vor Gericht gab er die Freiheitsberaubung zu, leugnete aber den sexuellen Übergriff.

Der Staatsanwalt und das Gericht glaubten nicht ihm, sondern der 23-jährigen Zeugin. Deren Aussage sei, anders als die des Angeklagten, 'in sich schlüssig' gewesen. Zwar legte der mehrfach, aber nicht einschlägig vorbestrafte 29-Jährige bis zuletzt kein komplettes Geständnis ab. Er nahm das Urteil aber sofort an. Nachdem auch der Staatsanwalt auf Rechtsmittel verzichtete, ist die Entscheidung rechtskräftig.

Den ganzen Artikel über die Gerichtsverhandlung und weitere Informationen zur Tat finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 19.04.2013 (Seite 25).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen