Ehrenamt
Kandidatensuche für Pfarrgemeinderäte im Ostallgäu gestaltet sich oft schwierig

Im Februar wählen Katholiken neue Pfarrgemeinderäte. 'Ein Pfarrer, der engagierte Leute im Pfarrgemeinderat hat, der kann wirklich glücklich sein', sagt Dekan Erwin Reichart. Insofern müsste der Seelsorger der Pfarrgemeinschaft Ronsberg, Willofs und Ebersbach ein ausnehmend frohgemuter Mensch sein.

Mit der Arbeit seines Gremiums vor Ort ist er nämlich 'sehr zufrieden', wie er sagt. Am 16. Februar können Katholiken einen neuen Pfarrgemeinderat für ihre Kirche wählen. In den meisten Pfarreien stehen die Kandidaten bereits fest. Allerdings finden sich in manchen Orten der Dekanate Marktoberdorf und Kaufbeuren weniger Wahlvorschläge auf der Liste als notwendig wären, um das Gremium vollständig zu besetzen.

Eine echte Wahl wird es dort demnach gar nicht geben können. Der Kaufbeurer Dekan Reichart kennt die Problematik. In manchen Ostallgäuer Pfarrgemeinden werde daher überlegt, die Kandidaten ohne Wahl einfach zu bestätigen, sagt Reichart.

Den ganzen Bericht über die Kandidatensuche finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 09.01.2014 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen