Insolvenz
Käufer für "Taxi Allgäu" in Marktoberdorf gefunden

Käufer Christos Nastis führt Betrieb der zahlungsunfähigen Firma Taxi Allgäu in Marktoberdorf fort. Lage in Füssen ist noch unklar. (Symbolbild)
  • Käufer Christos Nastis führt Betrieb der zahlungsunfähigen Firma Taxi Allgäu in Marktoberdorf fort. Lage in Füssen ist noch unklar. (Symbolbild)
  • Foto: Daniel Bockwoldt
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Das Unternehmen Taxi Allgäu mit Standorten in Marktoberdorf und Füssen ist seit Ende Juni in der Insolvenz. Nun berichtet Insolvenzverwalter Florian Zistler, dass er einen Käufer für den Firmen-Standort in Marktoberdorf gefunden hat: Demnach übernimmt Christos Nastis, der seit 2012 in der Branche tätig ist, den Geschäftsbetrieb des Taxi- und Personenbeförderungsunternehmens in der Kreisstadt.

Sämtliche 25 Arbeitsplätze dort blieben damit erhalten. Ebenso sei die Versorgung der Region im öffentlichen Nahverkehr und Krankenfahrtenbereich sichergestellt, sagt Zistler. Der in Ulm und Kempten bei der Pluta Rechtsanwalts GmbH tätige Fachanwalt für Insolvenz betont: „Ich freue mich, dass wir alle Arbeitsplätze in Marktoberdorf erhalten können.“ Die Mitarbeiter hätten in den vergangenen Wochen vollen Einsatz gezeigt. Insolvenzverwalter Zistler hofft nun, dass er bald auch eine gute Lösung für die Taxi-Allgäu-Mitarbeiter in Füssen findet.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 24.09.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ