Blasmusik
Jugendblasorchester Marktoberdorf macht ersten Platz bei Wettbewerb in Babenhausen

Fortgesetzt hat das Jugendblasorchester Marktoberdorf seine Erfolgsserie: In Babenhausen gewann es den 19. Jugendblasorchester-Wettbewerb des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes (ASM). Angesichts der hochsommerlichen Temperaturen jenseits der 30 Grad war der 19. ASM-Jugendblasorchester-Wettbewerb in Babenhausen für alle Teilnehmer in jeder Hinsicht schweißtreibend. Insgesamt 38 Kinderorchester, Jugendkapellen und Jugendorchester mit mehr als 1500 Musikerinnen und Musikern haben teilgenommen.

Das JBO musste in der Kategorie 'sehr schwer' gegen sich selbst antreten, da kein weiteres Orchester in dieser Kategorie angetreten war. Mit 553 Punkten erspielte es sich einen ersten Platz mit Auszeichnung.

15 neue Musiker integriert

15 junge Musikerinnen und Musiker wurden im September 2011 neu in das Orchester aufgenommen und sind zwischenzeitlich voll integriert. Alle Musiker haben den besonderen JBO-Sound bei 'Dynamica' und 'Synergy Rising' eindrucksvoll umgesetzt. Jury und Publikum waren gleichermaßen beeindruckt und begeistert.

Erste Plätze konnte das JBO zuvor auch beim Landesmusikfest in Weilheim, beim Jugendmusikfestival in Ehingen und beim Bezirksmusikfest in Ebersbach erringen. Diese Erfolgsserie zeigt, dass das JBO derzeit auf konstant hohem musikalischem Niveau spielen kann.

Als Krönung des erfolgreichen Tages in Babenhausen durfte das JBO ganz am Ende auch noch den großen Wanderpokal für das punktbeste Orchester aller Kategorien entgegennehmen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ