Zukunft
Informatiker tüfteln in Marktoberdorf am Auto von morgen

Abstand und Spur halten oder auch selber einparken - die Anforderungen an moderne Autos werden immer größer.
  • Abstand und Spur halten oder auch selber einparken - die Anforderungen an moderne Autos werden immer größer.
  • Foto: Stephan Michalik
  • hochgeladen von Pia Jakob

Moderne Autos haben immer mehr Funktionen: Einparkassistenz, Spurhalter und Gefahrenmelder. Diese Abläufe werden über zahlreiche Software-Systeme gesteuert. Fahrzeuge werden so immer mehr zu fahrenden Computern. Der Unterschied: Ein Rechner darf Aussetzer haben, ein Auto nicht. Damit beschäftigten sich die weltweit Besten ihres Fachs bei der Summer School in Marktoberdorf.

„Ein modernes Auto hat mehr Computer als das Apollo-Programm, das Astronauten auf den Mond gebracht hat“, sagt Professor Peter Müller. Fehler in der Software können demnach nur schwer identifiziert und verhindert werden. Müller und Professor Alexander Pretschner, die Organisatoren, haben jeweils ein Programm entwickelt, das Abhilfe schafft.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 13.08.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019