Ostallgäu
In die Pedale treten und gewinnen - Aktion gestartet: Mit dem Rad zur Arbeit 2016

Am 1. Mai startete die Mitmach-Aktion 'Mit dem Rad zur Arbeit 2016' von AOK und ADFC und geht bis zum 31. August 2016. Ziel ist, noch mehr Berufstätige für die gesunde Alternative zu begeistern. Dazu gibt neben tollen Gewinnchancen Tipps, wie der Umstieg aufs Rad leicht gelingt.

Wenn man Berufstätige fragt, warum sie das Rad nicht für den Weg zur Arbeit nutzen, heißt es meist: 'zu weit", 'dauert zu lange" oder 'zu anstrengend". Doch, auf Distanzen bis fünf Kilometer ist man mit dem Rad in der Regel schneller, mit dem Pedelec sogar auf bis zu zehn Kilometer. Dass die moderate Bewegung Gesundheit und Leistungsfähigkeit fördert, ist ohnehin bekannt. Viele nennen auch das Wetter als Hinderungsgrund. Nach Erfahrungen des Allgemeinen Deutschen Fahrradclub e.V. (ADFC) sind es aber kaum zehn Prozent der Arbeitstage, die wegen Regen als komfortable Radfahrtage ausfallen. Einsteiger sollten sich am besten an einem freien Tag, eine komfortable Strecke suchen und testen, wie lange man dafür braucht. Nicht immer ist der kürzeste Weg der beste. Autoverkehrsarme Strecken, auf denen es auch etwas zu sehen gibt, sind die bessere Wahl.

Das ideale Pendlerrad

Wer mehr zur Aktion, der Onlineregistierung im Internet oder die tollen Gewinnchancen wissen möchte, findet die passenden Informationen unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de neben vielen weiteren Tipps und Radroutenvorschlägen.

Wer regelmäßig mit dem Rad zur Arbeit fahren will, sollte beim Kauf auf solide Qualität und pannensichere Bereifung achten. Regelmäßige Wartung gehört dazu. Wer längere oder hügelige Strecken zurücklegen will, kann über ein Pedelec, also ein Fahrrad mit unterstützendem Elektromotor nachdenken. Wer mit dem Rad ins Büro oder zum Geschäftstermin fährt, muss sich auf das Bike verlassen können. Bei Pannen im Radler-Alltag hilft die ADFC-Pannenhilfe mit einer 24-Stunden-Hotline.

Und wenn es Spaß macht öfters einmal in die Pedale zu treten, dann können unsere Extra Leser in der kommenden Ausgabe eine Tourenbeschreibung vom Ursprung der Wertach bis nach Augsburg finden.

Autor:

Redaktion extra aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019