Bürgermeister
Hinweise zu Verkehrssicherheit und zum Schneeräumen in Lengenwang

In der jüngsten Gemeinderatssitzung gab Bürgermeister Josef Keller den Hinweis der Polizei bekannt, dass die Anschnallbereitschaft der Lengenwanger stark nachgelassen habe. Dies hätten aktuelle Kontrollen ergeben. Die Polizei habe auf die starke Gefährdung hingewiesen.

Denn auch bei 30 oder 40 Stundenkilometern sei die Gefahr einer Verletzung sehr groß.

Das Gemeindeoberhaupt wies bei der Sitzung darauf hin, dass der Schnee von privaten Grundstücken und Gehwegen auf Privatgrund, und zwar dem 'eigenen', abgelagert werden muss. Gerade das Ablagern beim Nachbarn führe zu unnötigen Streitereien.

Äste und Zweige seien so zurückzuschneiden, dass durch sie die Räumarbeiten auf Straßen und Gehwegen nicht behindert würden. Wegen Gefährdung der Fußgänger und Einschränkung des Räumdienstes sei das Parken auf Gehwegen verboten. Beim Parken an der Fahrbahnseite sollte auch an den Räumdienst gedacht werden.

Laut Keller findet die Eröffnung der Kleeblattwege am Sonntag, 5. Mai, statt. Die Veranstaltung werde zum Wanderfrühling, der vom Tourismusverband Ostallgäu veranstaltet werde, bekannt gemacht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen