Patente
Harry Hepfner und seine Erfindungen

2Bilder

Eigentlich wollte Harry Hepfner ja Maler und Lackerer werden. Doch nach seiner Lehre arbeitete er als Reprograf, fing dann bei einer Werbeagentur an. Dort beschäftige er sich unter anderem mit Verpackungsdesign – und fand, dass dies eher sein berufliches Ding sei.

1997 erhielt der heute 44-Jährige mehr zufällig den Auftrag, ein Erotikspiel zu entwickeln. Er kreierte "Via amore", kam damit ins Fernsehen und stieg in die Produktentwicklung ein. Und vom Produktentwickler zum Erfinder ist es nicht mehr weit. Zumindest wenn man Harry Hepfner ("H.H.") heißt.

Der Marktoberdorfer kann auf eine ganze Reihe von Erfindungen blicken, abgesichert durch Patente. Doch ist nicht jedes der Produkte auch auf dem Markt zu haben. Nicht etwa weil die speziell geformte Toilettenschüssel, die Wasserfalldusche, die Uhr mit linearer Zeitmessung, die LED-Designerlampe oder der Zwei-Zimmer-Fernseher nicht alltagstauglich wären.

Es ist das liebe Geld, das so manchem Hepfner’schen Gedankenblitz den Durchbruch zum Erfolg vermasselt. So ruht eben manche seiner Erfindungen noch im Prototypen-Status. Wenn er etwas entwickle, dann müsse es 100-prozentig produktionsfähig sein, sagt der Perfektionist. Es sind alles andere als skurrile Gegenstände, die er erfindet und marktreif macht. Für die eigentliche Markteinführung benötige man jedoch reichlich Zaster.

Er mache aber immer wieder die Erfahrung, dass 'Investoren für größere Projekte oft nicht genügend Kapital fürs Marketing haben', erzählt Hepfner.

Zumindest auf den ersten Blick könnte man Harry Hepfner also bedauern. Doch erzielt der Werbegrafiker sein Haupteinkommen nicht mit Erfindungen, sondern mit seiner Werbeagentur. Er arbeite für namhafte Firmen, sagt er. Auch kleinere Firmen im Ostallgäu sind seine Auftraggeber. Nur die 'Großen' zu bedienen – das komme für ihn nicht in Frage. Ihn reize die Aufgabe, nicht der Name.

Badewanne nicht Ideenschmiede

Seine Ideen kommen ihm nicht etwa in der Badewanne, sondern 'ich gehe da systematisch ran'. Beispiel 'Brillmex'. Wohl jeder Brillenträger hat ein Brillenetui. Oft ein Billigprodukt. Und darin steckt dann eine sündhaft teure Designerbrille. Das passt für Hepfner nicht zusammen. Also dachte er nach – und heraus kam eine edle Box fürs exklusive Nasenfahrrad. Er dachte dabei aber auch an den Brillenhersteller: Eigentlich müsste dieser doch die Übergabe des exklusiven Produktes an den Kunden 'inszenieren'

Eine ganze Reihe von Brillmex-Prototypen liegen in seiner Wohnung, die zugleich seine Werbeagentur beherbergt. Für die Boxen habe er auch schon, so erzählt er, einen von der Handwerkskammer ausdrücklich gelobten Businessplan für den künftigen Hersteller. Selbstverständlich 'Made by Hepfner'.

Mehrere Preise eingeheimst

Für einige Erfindungen ist der Marktoberdorfer ausgezeichnet worden. Der Landkreis Ostallgäu verlieh ihm einen Innovationspreis für eine raffinierte Fahrradpumpe. Für diese, aber auch für seine Wasserfalldusche ('da bleiben die langen Haare der Frauen trocken'), bekam er Gold und Silber auf der Erfindermesse in Nürnberg.

Zu seinen Neuheiten zählen Balance–Bänder ('Powerbest'), derzeit der Renner in der Esoterikbranche. Auch bei Hepfner läuft’s gut, nicht zuletzt deshalb, weil seine Bänder nicht wie viele andere Kaugummiautomaten-Charme versprühen. Zwei weitere Produkte sind in der Mache, öffentlich darüber reden will er noch nicht. Auch weil er befürchten muss, Konkurrenten könnten seine Erfindungen abkupfern – was ihm bislang erspart blieb.

Mit seiner ersten Erfindung, der Linearuhr 'Linearum', will er auf jeden Fall noch auf dem Markt landen. Vorher aber will er noch einen manipulationssicheren Geldautomaten präsentieren. Erste Gespräche dazu sind schon geführt.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019