Anforderungen
Gemeinderat Wald beschäftigt sich mit Bebauungsplan für Steinbichl

Mit der Planung für die zweite Erweiterung des Bebauungsplans Steinbichl beschäftigte sich der Gemeinderat Wald. Abgewogen wurden der eingegangenen Stellungnahmen zum frühzeitigen Verfahren. Ausschließlich Träger öffentlicher Belange hatten sich da gemeldet.

Die Untere Naturschutzbehörde wollte die Festlegung, dass jeder Bauwerber für sein Grundstück einen Flächengestaltungsplan vorlegen muss. 'Das führt einerseits zu einer höheren Wertigkeit der Bepflanzung, andererseits zu Mehrkosten für die Bauwerber', erklärte Thomas Haag von Abtplan. Angesichts der Tatsache, dass bereits Grünflächen im Bebauungsplan festgeschrieben sind, entschied sich der Gemeinderat einstimmig gegen diese Anforderung.

Ein Flächenmanagement forderte das Landratsamt im Bauplanungsrecht. Wald müsse erst nachweisen, dass aus der Gemeinde heraus Bedarf an weiteren Wohnbauflächen besteht, damit die Baugebietserweiterung genehmigungsfähig ist. Ein Flächenmanagement sei nur im Flächennutzungsplanverfahren möglich. Dieser Plan stünde aber in Wald derzeit nicht zur Diskussion, weil dort die betroffene Fläche bereits für künftige Wohnbebauung ausgewiesen sei, führte Haag aus.

Eine städtebauliche Nachverdichtung hatte das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gefordert. Der Plan ermögliche sowohl eine Einzel- als auch eine Doppelhausbebauung, so der Planer. Eine weitere Verdichtung sei nicht notwendig.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf vom 28.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019