Gemeinde Ruderatshofen will ausgegliederten Schulden übernehmen

In den kommunalen Haushalt will Ruderatshofen seine Schulden übernehmen, die derzeit ausgegliedert seien. So weise der Gewerbepark Fürgen noch eine Restschuld von 631.000 Euro auf, die Fotovoltaik 100.000 Euro.

Um mehrere Darlehen kündigen und auf einen günstigeren Zinssatz umschulden zu können, müsste eventuell eine Vorfälligkeitsentschädigung bis zu 149000 Euro bezahlt werden.

Damit käme man von der hohen Zins- und Tilgungslast herunter, wie Bürgermeister Johann Stich erläuterte. So hätte man nicht nur günstigere Konditionen bei den Finanzierungen, der Haushalt werde damit übersichtlicher.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen