Gemeinderat
Gemeinde Lengenwang: Rückblick auf das Jahr 2013

In der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres sprachen sich Bürgermeister Josef Keller und im Namen des Gemeinderats Zweiter Bürgermeister Paul Burkhardt gegenseitig Dank für die gute, konstruktive Zusammenarbeit zum Wohl der Gemeinde aus. Im Gremium habe stets das Gemeinwohl vor dem Eigennutz an erster Stelle gestanden. Einig waren sich alle, dass dies wohl das arbeitsintensivste Jahr in dieser Wahlperiode war.

In seinem Rückblick erinnerte Keller an das inzwischen in Betrieb gegangene, lang ersehnte Glasfasernetz, die Lösung der Probleme mit der Wasserversorgung der Weiler Luttenried und Pflaubaumen und die Erneuerung der Pumpenanlage im Hochbehälter. Die Trinkwasserversorgung im Weiler Ried wurde angepackt, die Straße wird derzeit erneuert.

Straßenlampen mit LED-Technik werden installiert. In Sachen Stromversorgung eine Reihe von Dachständer abgebaut und Leerrohre für weitere Breitbandkabel verlegt. Die Sanierung der Kläranlage schreite zügig voran und Bahnhofssanierung und auch Kleeblattwege machten Fortschritte, sagte Keller. Im neuen Jahr werde vor allem die Klausurtagung in Thierhaupten im März interessant.

Bei der Änderung des Bebauungsplanes südlicher Reutherberg hat das Staatliche Bauamt beim Landratsamt als Träger öffentlicher Belange darauf hingewiesen, dass das bezeichnete Areal zeitweise mehr oder weniger stark von Aufstau und Abfluss von Oberflächenwasser betroffen sein könnte. Es wurde empfohlen, diesen Hinweis in den Textteil des Bebauungsplans aufzunehmen.

Gleiches galt für den Hinweis des Wasserwirtschaftsamts auf mögliche hohe Grundwasserstände. Ferner wurde ein Hinweis wegen möglicher Bodendenkmäler zur Kenntnis genommen. Ohne weitere Diskussion wurden die notwendigen Beschlüsse gefasst.

Kompetenter Kommandant

Mit dem bisherigen Zweiten Kommandanten Christian Waldmann habe die Feuerwehr Lengenwang einen kompetenten neuen Kommandanten gewählt, führte Keller aus. Ihn bestätigte das Gremium einstimmig. Der Platz des Stellvertreters sei bislang vakant und muss innerhalb von drei Monaten besetzt werden. Ebenso einstimmig wurde dem Musikverein für seine Silvesterparty die beantragte Gaststättenerlaubnis erteilt.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019