Oal Bürgerstiftung
Geld für die Bürgerstiftung

Jährlich schüttet der Gewinnsparverein der Raiffeisen- und Volksbanken in Bayern Geld an kreative und gemeinnützige Einrichtungen aus. In diesem Jahr erhielt die Bürgerstiftung Ostallgäu einen Teilbetrag von 2500 Euro.

2007 gegründet

Die 2007 gegründete Stiftung fördert ehrenamtlich verschiedene Aktivitäten im Landkreis. Vor allem Kinder- und Jugendprojekte, wie eine jährliche Kinderoper, Mentoring für Hauptschüler sowie selbstständige Schülerfirmen werden von ihr unterstützt.

Der Vorsitzende der Bürgerstiftung Ostallgäu, Franz-Josef Schreinemacher, bedankte sich für die Spende, die ihm der schwäbische Regierungsvizepräsident Josef Gediga im Landratsamt Ostallgäu in Marktoberdorf überreichte. Gediga hob hervor, dass Organisationen wie die Bürgerstiftung die Bürger dazu motivieren, sich ehrenamtlich einzubringen.

Schreinemacher lobte das soziale Engagement der Genossenschaftsbanken in der Region. Bereits bei der Gründung der Stiftung hatte die VR-Bank 10000 Euro zum Aufbau des Stiftungsvermögens beigetragen.

Der Gewinnsparverein finanziert sich durch den Verkauf von Losen. Etwa 1,3 Millionen Kunden nehmen monatlich an der Verlosung der Gewinne teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019