Anfrage
FW-Abgeordneter Bernhard Pohl setzt sich für Umgehung bei Marktoberdorf ein

Für eine Beschleunigung der geplanten Ortsumgehung von Marktoberdorf und Bertoldshofen macht sich nun auch der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl (Freie Wähler) stark.

Wie zuvor schon der Füssener SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Paul Wengert kritisiert Pohl, dass Innenminister Herrmann den derzeit ruhenden Rechtsstreit vor dem Verwaltungsgericht mit einem Anlieger aus Bertoldshofen erst wieder aufnehmen lassen will, wenn sich eine Finanzierungsmöglichkeit für die Umgehungsstraße abzeichnet.

Das will Pohl, auch Vizechef der FW im Landtag, in seiner parlamentarischen Anfrage nun genauer wissen. Darin fragt er die Staatsregierung, ob es nicht zielführender wäre, den bestehenden Rechtsstreit mit dem Anlieger, der die Trasse beklagt, auf dem Prozessweg auszuräumen und auf diese Weise eine rechtskräftige Gerichtsentscheidung zu erlangen.

Wichtig sei ihm die Verteilungsgerechtigkeit bei der Vergabe landesweiter Mittel. 'Wir dürfen es uns nicht länger gefallen lassen, dass unsere Heimatregion in München immer wieder zugunsten anderer Landesteile ausgebootet wird', erklärt er.

Was der FW-Abgeordnete zusätzlich wissen wollte, erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung (Marktoberdorf) vom 14.11.2014 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020