Baustelle
Für Ungeduld besteht wenig Grund: Im Juli startet der B16-Ausbau bei Stötten

Als «Lachbaustelle» sieht ein unbekannter Graffitisprüher offensichtlich die mit einer Regenplane geschützten Kiesaufschüttungen entlang der Bundesstraße B 16 zwischen Stötten und Osterried an. Dem Sprayer geht es mit dem begradigten Neubau des kurvigen Straßenstücks vermutlich nicht schnell genug.

Dieser sollte im Juni beginnen. Dabei besteht für Ungeduld wenig Grund: Nach Angaben des Staatlichen Bauamtes in Kempten ist dort Anfang oder Mitte Juli nun Baubeginn. Am heutigen Donnerstag müssen die Baufirmen ihre Gebote für den circa 1,6 Kilometer langen Streckenabschnitt abgeben, berichtet Josef Merk vom Bauamt: << Anschließend erfolgt die Auftragsvergabe. >>

Wie berichtet, hat das Bundesverkehrsministerium die dafür benötigten Mittel (circa zwei Millionen Euro) schon freigegeben. << Deshalb können wir wie vorgesehen bauen >>, sagt Bauamtsleiter Bruno Fischle. Die Bauarbeiten sollen ungefähr vier Monate dauern. Nichts Neues gibt es allerdings, was das dann noch fehlende, circa ein Kilometer lange Teilstück nach Rieder angeht: Wegen noch offener Grundstücksfragen gibt es dort nach wie vor noch kein Baurecht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen