Marktoberdorf
Firmen in Marktoberdorf und Umgebung setzen stark auf Ferienarbeiter

Die 20-jährige Nina Berggold ist eine von rund 40 Ferienarbeitern, die die Firma Klinkau übers Jahr hinweg beschäftigt. Schon im vergangenen Jahr hat Berggold nach ihrem Abitur für einige Wochen bei dem Leuterschacher Hersteller für Filtersysteme gearbeitet. <%IMG id='1605422' title='Ferienjobs'%>

Damals sparte sie Geld für einen besonderen Anlass: 'Ich wollte für ein halbes Jahr nach Neuseeland reisen.' Zurück in Deutschland, beschloss sie, sich für ein Studium der Energie- und Umwelttechnik an der Hochschule Kempten zu bewerben. Das Semester startet Anfang Oktober, für das Studium wollte sie diesen Sommer noch ein wenig Geld dazuverdienen.

Viele der Ferienarbeiter kommen immer wieder. 'Das ist für uns natürlich ideal, da wir die Leute dann nicht mehr groß einarbeiten müssen', sagt Bärbel Klinkau, Assistentin der Geschäftsführung. Vom Abiturienten in der Übergangsphase bis zum Studenten in den Semesterferien sei alles vertreten. Ähnlich wie Klinkau äußern sich auch einige andere heimische Betriebe, die Ferienarbeiter beschäftigen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen