Special Festzelte im Allgäu SPECIAL

Agrarpolitik
Fast 700 Milchbauern bei Vorträgen des BDM im Bernbeurer Festzelt

Knapp 700 Milcherzeuger aus dem Allgäu folgten der Einladung des Bundes deutscher Milchviehhalter (BDM), Ortsverband Bernbeuren, zum Milchbauernabend mit dem Thema: 'Märkte besetzen – zum Wohl von wem?' Die im Festzelt plakatierten Schlagworte wie 'Mehr Marktmacht für die Milcherzeuger' oder 'Die Märkte gestalten, statt Krisen verwalten' wie auch 'Agrarpolitik für Menschen statt für Industrielobbyisten' zogen sich auch bei den Rednern wie ein roter Faden durch ihre Vorträge.

'Wir haben keine Milchkrise', so der BDM-Kreisvorsitzende Weilheim-Schongau, Bernhard Heger. 'Zurzeit steht fest, dass die Milchpreise im Keller sind. Wenn wir noch mehr rationalisieren sollen, dann geht dies auf Kosten unserer Familien und Lebensqualität.

Auch wir Bauern haben ein Recht auf Lebensqualität.' In seinem Referat ging Peter Schmid, Geschäftsführer der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten und zuständig für die Milchwirtschaft, auf die Milchpreise und Marktsituation ein. Die internationalen Konzerne stecken die Gewinne ein, um ihren Aktionären hohe Renditen ausschütten zu können.

Für die geforderten 40 Cent pro Liter Milch müssten die Milchbauern gemeinsam kämpfen. Auch der Vorsitzende des BDM, Romuald Schaber, ermunterte dazu, gemeinsam auf die Politik Druck auszuüben, denn der Einzelne habe keine Chance.

'Unsere Arbeit und Investitionen müssen kalkulierbar sein. Wichtig ist, dass die Politik die richtigen Rahmenbedingungen schafft, um vernünftige Preise aushandeln zu können. Darauf müssen wir drängen.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen