Knall-Geräusche
Eurofighter verunsichern Ostallgäuer

Laute Knall-Geräusche haben am späten Mittwochvormittag für Unruhe in Marktoberdorf sowie im mittleren und nördlichen Ostallgäu gesorgt. Aufgeregte Anwohner wendeten sich an unsere Zeitung und wollten wissen, was hinter dem weithin hörbaren Knall zwischen 11 Uhr und 11:30 Uhr steckt.

Zumal es offenbar auch zu leichten Erschütterungen des Bodens und von Häusern kam. Auf Nachfrage sagt die Bundeswehr, dass nach Auswertung der Radardaten zu diesem Zeitpunkt zwei deutsche Kampfflugzeuge vom Typ Eurofighter im Luftraum Allgäu unterwegs waren.

Die Schallmauer durchbrochen

Die beiden Eurofighter aus Neuburg an der Donau machten laut Bundeswehr Abfangübungen. Dabei haben die Luftfahrzeuge in einer Höhe von 11.000 Meter über Grund kurzzeitig Überschallgeschwindigkeit erreicht. Nach den vorliegenden Daten fand der Einsatz unter Beachtung der flugbetrieblichen Bestimmungen statt. Zu den Knall-Geräuschen gab es über 100 Kommentare im sozialen Netzwerk Facebook.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen