Bürgerversammlung
Etliche Autofahrer sind unzufrieden mit der Verkehrssituation in Marktoberdorf

Prägendes Thema bei der Bürgerversammlung in Marktoberdorf war der Straßenverkehr im Zentrum. Mancher Autofahrer fühlt sich ausgebremst und will wieder zügiger durch die Stadt rollen.

Parkende Fahrzeuge erschwerten das Vorbeifahren, wenn ein Auto entgegenkommt. An anderer Stelle sorge eine Bedarfsampel für Fußgänger bei viel Betrieb für einen deutlichen Rückstau. Gleiches gelte für die Verengung an der Sparkasse.

Die Stadt weist die Kritik zurück, denn weil der Verkehr an einigen Stellen langsamer fließe, erhöhe das dort die Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger. Zudem sei in den Tempo-20-Zonen die Unfallzahl deutlich gesunken, verteidigte Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell die Maßnahmen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 09.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen