Markt
Es weihnachtet sehr im Zentrum

Puppen und Engel, Honig und Met, Kerzen und Weihnachtskugeln: Alles, was zu einem heimeligen und romantischen Weihnachtsmarkt gehört, ist wieder in den 45 festlich dekorierten Buden zu finden, wenn am Freitag, 3. Dezember, der Marktoberdorfer Weihnachtsmarkt zum 37. Mal seine Pforten öffnet. Um 15 Uhr wird Bürgermeister Werner Himmer den Markt eröffnen, der zehn Tage lang weihnachtliche Atmosphäre ins Zentrum zaubert.

Täglich Live-Musik

In Zusammenarbeit mit dem Aktionskreis Marktoberdorf - dem Zusammenschluss der Einzelhändler und Gewerbetreibenden - veranstaltet die Stadt Marktoberdorf diesen traditionellen Markt, der auch ein umfangreiches Rahmenprogramm zu bieten hat. So ist täglich um 18 Uhr (am 3. Dezember bereits um 15 Uhr) ein Ensemble der heimischen Kapellen auf der Bühne zu finden, das adventliche Weisen vorträgt.

Jeden Tag ab 15.30 Uhr (außer am 12. Dezember) steht für Kinder wieder die Kutsche bereit, die sie auf eine kleine Rundfahrt mitnimmt. Ebenfalls täglich macht der Nikolaus mit seinen Engeln eine Stippvisite in Marktoberdorf. Er kann es einrichten, immer um 16 Uhr vor Ort zu sein. Und zum krönenden Abschluss des Marktes ist am Sonntag, 12. Dezember, wieder einmal der Nikolauslauf angesagt, bei dem jeder mitmachen oder zumindest zuschauen kann.

Viele Verlockungen warten schließlich täglich auf die Besucher: Neben zahlreichen handwerklichen Artikeln von Keramik, Glaskunst bis hin zu Arbeiten aus Filz, Holz, Wachs oder Schafwolle, Schmuck, Weihnachtsdekoration oder Ikonen sind dies kulinarische Genüsse. Apfelküchle und Krautschupfnudeln, heiße Schokolade und Glühwein, Feuerzangenbowle und Bratwürste werden ihren Duft über den Markt legen und den Appetit anregen. Auch das Areal um den jetzt erleuchteten Marktbrunnen, der sich hinter dem Kinderkarussell befindet, soll laut Aktionskreisvorsitzendem Xaver Martin jun. erstmals in das Geschehen einbezogen werden. Ansonsten setze der Aktionskreis auf Bewährtes. (sg)

Geöffnet ist der Markt bis 12. Dezember samstags und sonntags von 14 bis 20 Uhr, montags bis freitags von 15 bis 20 Uhr.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen