Verabschiedung
Entlassfeier an der Berufsschule Makrtoberdorf ndash Preise für die Besten

'Fachkräfte werden in Handel, Industrie und Dienstleistung gesucht wie schon lange nicht mehr. Sie haben glänzende Perspektiven. Denn mit dem hier erworbenen Fundament steht Ihnen nun die Welt offen.' Mit diesen Worten verabschiedete der Leiter der Berufsschule Ostallgäu in Marktoberdorf, Remigius Kirchmaier, Schüler aller Sparten nach Abschluss ihrer Ausbildung.

Mit diesem Zeugnis hätten die Jugendlichen einen Meilenstein in ihrer beruflichen Entwicklung gesetzt, führte er weiter aus. Er riet den Absolventen, nicht jenen zu glauben, die alles schlecht reden. Vielmehr sollten sie sich Begleiter suchen, die ihnen mit lobenden und ermutigenden Worten helfen, ihre Träume zu realisieren.

Kirchmaier wies dabei auf die positive Entwicklung der Lehreinrichtung in den vergangenen Jahren hin. Die Berufsschule Ostallgäu zähle zu den drei Berufsschulen in Bayern, die für den Schul-Innovationspreis 'i.s.i. 2012' nominiert wurden.

Verantwortung übernehmen

Der Landkreis habe als Sachaufwandsträger der Schule im vergangenen Jahr 330 000 Euro investiert, hob stellvertretender Landrat Hubert Endhardt hervor. 2012 werde die Schule energetisch weiter saniert. Endhardt dankte Kirchmaier und allen Lehrern, dass sie sich neuen Anforderungen stellen und die Schule immer weiter entwickeln. Die Jugendlichen motivierte er, ihr Fachwissen zu nutzen und in Beruf und Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen.

Als Vertreter der Ausbildungsbetriebe zeigte Axel Rimpler von der Firma Alpina GmbH & Co KG aus Buchloe mittels seiner eigenen Vita auf, welche Möglichkeiten den Abschlussabsolventen nun in der ganzen Welt offen stehen. Er riet den Jugendlichen, sich permanent weiterzubilden.

Die beiden Bankkauffrauen Ricarda Gödrich und Kristina Körsgen ließen nochmals kurz die Ausbildungsjahre Revue passieren. Sie bedankten sich bei ihren Lehrern und Ausbildern und erinnerten sich an viele schöne Stunden. Der von der Schule ermöglichte dreiwöchige Englandaufenthalt habe sie nicht nur in ihrer beruflichen, sondern auch in ihrer persönlichen Entwicklung weitergebracht.

Über 100 Abschlussurkunden wurden bei der Feier verteilt. Gemeinsam mit Axel Rimpler übergab Kirchmaier die Landkreis- und Staatspreise sowie Geldpreise des Förderkreises der Schule an 13 Schüler. Den zusätzlichen Rotary-Preis für Fleiß überreichte Dr. Rudolf Hefele, Präsident des örtlichen Rotary-Clubs.

Musikalisch begleitet wurde die Feierstunde von Susanne Holm und Ingrid Schaffert, zwei Lehrerinnen am Staatlichen Gymnasium Marktoberdorf.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019