Rathaus
Energetische Sanierung des Bernbeurer Rathauses kommt zu teuer

Eine komplette energetische Sanierung des Bernbeurer Rathauses sei zwar möglich, aber sehr teuer. Von dieser Feststellung überzeugte sich der Gemeinderat nach Beratungen in der jüngsten Sitzung. Alternative Lösungen wurden beleuchtet, möglicherweise könne man in kleineren Schritten ein befriedigendes Ergebnis erzielen. Um Angebote will sich die Gemeinde nun zeitnah kümmern.

Wie Bürgermeister Heimo Schmid berichtete, hätte ein Ingenieurbüro mehrere Möglichkeiten erwogen und erste Berechnungen angestellt. Angesichts der Finanzlage sei eine komplette energetische Sanierung nicht anzustreben, jedoch könne man durch Teillösungen klare Verbesserungen erzielen.

'Der Vollwärmeschutz schlägt am meisten zu Buche, neue Fenster und die Isolierung der Obergeschossdecken würde aber viel bringen', berichtete Markus Socher, der sich mit einigen Ratskollegen vorab über eine mögliche Maßnahme informiert hatte.

'Zum Vollwärmeschutz führt aus finanziellen Gründen momentan auch gar kein Weg hin', bestätigte Hans Echtler und zog ebenfalls eine Sanierung Schritt für Schritt in Betracht. Der Rat entschied sich deshalb zunächst für den teilweisen Austausch der bestehenden Fenster.

Die Angebote sollen mehrere Alternativen, wie Kunststoff- oder Holzbauweise, verschiedene Verglasungen oder flächige beziehungsweise Flügelfenster einbeziehen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen