Kindergarten
Eltern zahlen weiterhin Gebühren für Marktoberdorfer Kindergärten

In Marktoberdorf zahlen Eltern auch weiterhin Gebühren für Kinderkrippen und Kindergärten. Obwohl Vertreter aller Fraktionen im Finanzausschuss einen entsprechenden Antrag zur Gebührenbefreiung vom Grundsatz her begrüßten, empfahlen sie dem Stadtrat mehrheitlich, ihn nicht zu verfolgen. Das Projekt sei nicht finanzierbar.

Zur Finanzierungslücke, die die Stadt im Falle der Beitragsfreiheit schließen muss, gab es unterschiedliche Angaben. Axel Maaß (Grüne) sprach von maximal 200 000 Euro, Wolfgang Wieder, im Rathaus auch für Kindergärten zuständig, hatte 400 000 Euro errechnet.

In Marktoberdorf sei am Elternbeitrag seit Herbst 2003 nicht mehr gerührt worden. Um junge Familien zu unterstützen, zahlten diese nur für elf statt für zwölf Monate.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen