Markt
Eintauchen in das Mittelalter in Unterthingau

Aus einer Idee zur 1250-Jahr-Feier des Marktes Unterthingau im Jahr 2005 erwuchs eine Tradition: im dreijährigen Rhythmus findet ein zweitägiger Mittelaltermarkt rund um das schöne 'Rote Schloss' statt. Im Mai ist es wieder soweit.

Mit Herold, gerüsteten Rittern, stattlich Gewandeten sowie Gauklern und Musikgruppen bietet das historische Lager einen Einblick in das Leben im Mittelalter. Ein Büttel und seine Schergen sorgen für Ruhe und Ordnung auf dem Marktplatz: Bösewichte werden schnell der Schandgeige zugeführt.

Das Besondere an diesem Mittelaltermarkt sind die vielen Handwerker, die ihr Können mit alten Werkzeugen und früherem Fachwissen zeigen. Berufe wie Drucker, Schmied, Wagner, Töpfer, Korbmacher und Blechner stellen sich vor. Auch für Kinder wird viel geboten. Neben Drachenstechen und Bogenschießen bietet das historische, nur mit Muskelkraft betriebene Karussell mittelalterliche Belustigung. Die Kleinsten werden von Märchenerzählern in ihren Bann gezogen und die Schulkinder stellen Spiele und Glücksrad vor, ebenso unterhalten sie mit Theater und Tanz.

Das Thingauer Bauernvolk ist mit seinen Produkten vertreten und sorgt mit fürs leibliche Wohl. Auch Liköre und Senf werden angeboten und nicht zuletzt Süßigkeiten.

Ein kleiner Streichelzoo ist Anziehungspunkt für kleine und große Kinder. Für kleine Ritter gibt es Holzschwerter und Helme zu erstehen, edle Ritterfräulein können sich Schmuck aussuchen.

An den Ständen mit Gewandungen und Zubehör können sich die Freunde des Mittelalters entsprechend einkleiden und viel entdecken.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ