Wald
Eine Pilzerkrankung bringt Eschen im Ostallgäu zu Fall

Es ist nur ein klitzekleiner Pilz mit etwa zwei bis sieben Millimeter großen Fruchtkörpern. Und doch bringt er ganze Bäume zu Fall. Das 'falsche weiße Stängelbecherchen' ist ein gefährlicher Feind der Eschen - und breitet sich aus.

Die Baumkrankheit tritt in unserer Region mittlerweile massiv auf, sagen Förster. "Das Eschentriebsterben ist hier genauso zu beobachten wie im Norden und Süden des Landkreises", sagt Bruno Reichel, Leiter des Forstreviers Kaufbeuren Ost, zu dem auch Marktoberdorf, Biessenhofen und Bidingen gehören. Es seien erhebliche Schäden bis hin zum Absterben der Eschen zu beobachten. Gegen die verursachenden Pilze gebe es kein Mittel.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 01.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen