Prozess
Special Prozesse im Allgäu SPECIAL

Urteil
Einbruch vorgetäuscht: Syrer (19) muss Sozialstunden ableisten

Gericht (Symbolbild).
  • Gericht (Symbolbild).
  • Foto: Berhard Weizenegger
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Weil er einen Einbruch in seine eigene Wohnung vortäuschte, hat das Jugendgericht einen 19-jährigen Syrer zu 80 Sozialstunden verurteilt. Außerdem wurde er richterlich verwarnt. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Zudem umfasste das Urteil auch ein Verstoß gegen das Gewaltschutzgesetz. Denn der 19-Jährige hatte seiner Freundin trotz Kontaktverbots eine Textnachricht geschickt.

Warum er im September 2019 seine Wohnung verwüstete und angab Opfer eines Einbruchs geworden zu sein, konnte sich der Jugendliche vor Gericht selbst nicht so recht erklären. Möglicherweise habe er gehofft, damit seine trennungswillige Freundin umstimmen zu können. Der 19-Jährige war zu beiden Anklagepunkten voll geständig und bedauerte die Taten. Das Urteil ist rechtskräftig

Mehr über das Thema lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 26.05.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen