Brand
Ein Verletzter und 100000 Euro Schaden nach Feuer

Ein Zweifamilienhaus ist am Dienstagabend in Marktoberdorf in Flammen aufgegangen. Nach Angaben der Polizei erlitt der 75-jährige Eigentümer eine Rauchvergiftung und wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Brand brach im Obergeschoss aus.

Der Mann, der alleine in dem Haus wohnte, floh auf den Balkon. Von dort rettete die Feuerwehr den 75-Jährigen. Den Schaden am Haus schätzte die Polizei zunächst auf 100 000 Euro. Das Feuer soll von einem Ölofen ausgegangen sein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen