Marktoberdorf
Durch das Dümpfelmoos im Abendlicht wandern

Das Dümpfelmoos bei Geisenried ist ein interessantes Ausflugsziel für Familien. Die Erkundungen der moortypischen Vegetation und der Tierwelt machen nicht nur kleinen Entdeckern Spaß. Auch fachkundige Führungen werden vom Bund Naturschutz in Bayern e.V. für Groß und Klein angeboten. Die seit 2007 begonnenen Renaturierungsmassnahmen der Marktoberdorfer Ortsgruppe des Bund Naturschutzes haben im Dümpfelmoos zu einer Neuentfaltung der moortypischen Vegetation geführt. Neuer Lebensraum für hochmoortypische Pflanzen und Tiere wurde geschaffen wie die seltene Libellenart Torf-Mosaikjungfer oder auch für die Kreuzotter. Auch das Torfmooswachstum hat wieder eingesetzt. Wollgras, Torfmoose, Sonnentau, Wiesenknopf und Knabenkräuter erfreuen die Besucher. Tipps und Termine Der beste Einstieg in das Dümpfelmoos ist der Pendlerparkplatz der Bundestraße B12 bei Geisenried. Der Weg durch das Moor hat eine Länge von rund 2,5 Kilometern ist mit festem Schuhwerk ausgerüstet auch für eine Begehung mit Kindern gut geeignet. Ohne Zwang und Zeigefinger sondern mit viel Spaß und Erlebnis für die ganze Familie, gibt es wissenswerte Informationen zum Thema 'Moorschutz zum Anfassen und Begreifen' als Ferienprogramm im Dümpfelmoos am Mittwoch , 10. August, 16 Uhr, als geführte Wanderung unter der Leitung von Natur- und Landschaftsführer Thomas Holleschovsky. Ein kreativer Erlebnis-Nachmittag für Urlauber und Einheimische im Abendlicht verspricht der Veranstalter. Den diesjährigen Abschluss der Führungen des Bund Naturschutz e.V. bildet eine Herbst-Moorbegehung am Abend des 23. September. Infotel. 08341/12250. Innere Einkehr Raus aus dem Alltag hinein in eine andere Welt. Ein spannendes Moorerlebnis verleitet zur ruhigen und bewussten Naturbetrachtung sowie zur inneren Einkehr. In den letzten Extra Ausgaben stellten wir unseren Lesern begehbare Moorgebiete im Ostallgäu vor. Die Reportagen führten nach Stötten, Trauchgau, Pfronten und im letzten Artikel dieser Serie geht es noch an den Elbsee. Nachlesen können Sie die Berichte auch im Internet auf den Seiten unseres Verlags: www.all-in.de und hier unter Wochenblatt Extra, Reportagen/Marktoberdorf. Mehr Infos zu Moorgebieten in unserer Region und Termine für geführte Wanderungen gibt es auch unter www.moorallianz.de oder Telefon 08342/911430.

Autor:

Redaktion extra aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019