Windkraftanlagen
Diskussion um geplanten Windpark in Denklingen und Fuchstal

Das Landratsamt Ostallgäu ist unzufrieden mit den derzeitigen Planungen für den Windpark im benachbarten Denklingen und Fuchstal. Nach Ansicht des Landratsamtes beeinträchtigen die geplanten 51 Windkraftanlagen die angrenzenden Ostallgäuer Gemeinden. Darum fordert das Landratsamt, dass mindestens 16 Windkraftanlagen weniger gebaut werden. Ostallgäus Landrat Johann Fleschhut sagte, man werde die Bedenken der Bürger ernstnehmen. Die oberbayerischen Kollegen könnten nicht ein großes Klimaschutzkonzept auf Kosten des Ostallgäus entwickeln, so Fleschhut.

Die betroffenen Ostallgäuer Gemeinden äußerten vor allem in zwei Punkten Kritik. Zum einen werden die vorgeschriebenen Lärmwerte für Windräder nachts deutlich überschritten. Zum anderen sind einige bedrohte Tierarten gefährdet, wie zum Beispiel der Rotmilan, der Schwarzstorch oder der Uhu. Indirekt von dem Windpark betroffen sind die Märkte Kaltental, Waal, Oberostendorf, Osterzell und Bidingen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019