Ehrenamt
Die Marktoberdorfer Tafel hilft seit zehn Jahren Bedürftigen

Jeden Donnerstagnachmittag bildet sich eine lange Schlange vor dem Gebäude der Marktoberdorfer Tafel in der Schützenstraße. Ältere, aber auch junge Familien mit Kindern stehen an, um sich ein Lebensmittel-Paket für 1,50 Euro abzuholen.

Es sind Menschen, die nicht genug Geld zum Leben zur Verfügung haben. Seit zehn Jahren gibt es die Tafel in Marktoberdorf, rund 60 Ehrenamtliche arbeiten hier mit.

Sie holen Waren aus Supermärkten ab, die dort nicht mehr verkauft werden. In den Räumen der Tafel werden die Lebensmittel wie Obst, Backwaren und Konserven dann sortiert und an die Kunden ausgegeben.

Was die Ehrenamtlichen der Tafel bei ihrer Arbeit motiviert, erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 06.12.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020