neue Arbeitspllätze
Der Schleppenhersteller Fendt aus Marktoberdorf feiert sich selbst

'Früher knallten bei Fendt die Korken, wenn 10 001 Traktoren pro Jahr verkauft wurden', sagte Peter J. Paffen, Vorsitzender der Geschäftsführung, beim Empfang des Infokreises der Wirtschaft. Mittlerweile habe sich die Firma in die 15 000er-Region entwickelt.

Deutschlandweit beschäftigt das Unternehmen derzeit 4100 Mitarbeiter. In den vergangenen zehn Jahren seien 1700 neue Arbeitsplätze geschaffen worden - 1200 in Marktoberdorf.

Wie sich Fendt in den nächsten Jahren weiterentwickeln will und mehr Hintergründe zum Erfolg der Firma finden Sie in der heutigen Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf. Die Allgäuer Zeitung mit ihren Heimatzeitungen erhalten Sie gedruckt im ganzen Allgäu, in den online als e-Paper.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen