Ehrenbürger
Der Altbürgermeister der Stadt Marktoberdorf, Franz Schmid, ist gestorben

Im Alter von 93 Jahren ist am Mittwoch der ehemalige Marktoberdorfer Bürgermeister Franz Schmid gestorben. Als Kommunalpolitiker und Unternehmer galt er als Macher und Visionär zugleich. Einen Namen machte er aber auch als Förderer der Kunst.

Eigenschaften wie Tatkraft, Weitblick und soziales und kulturelles Engagement sind eng mit ihm verbunden. Er wurde aufgrund seiner Verdienste 1991 zum Ehrenbürger ernannt. Ausgezeichnet worden war er auch mit dem Kulturpreis der Stadt Marktoberdorf.

Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell sagte gestern, Franz Schmid sei ein Multitalent gewesen: Unternehmer, Erfinder (Tunnelofen, Ziegel-Fertigbautechnik), Politiker, Stadtentwickler und Mäzen moderner Kunst. 'Wir verdanken ihm viel von dem, was wir heute als selbstverständlich nehmen, unter anderem das Veranstaltungszentrum Modeon und die Neubaugebiete zum Beispiel im Gewend".

Mitgewirkt habe er darüber hinaus in Zusammenarbeit mit dem Marktoberdorfer Landtagsabgeordneten Richard Wengenmeier an der Ansiedlung der Bayerischen Musikakademie in Marktoberdorf. Das Künstlerhaus sei mittlerweile zum Begriff in der überregionalen Kunstszene geworden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 25.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen