Vertrag
Chorklasse ein gelebtes gelungenes Beispiel

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle, Kunstminister Dr. Wolfgang Heubisch, Familienministerin Christine Haderthauer und Dr. Thomas Goppel, Präsident des Bayerischen Musikrates, unterzeichneten am Freitag einen Vertrag zur Gründung der Bayerischen Landeskoordinierungsstelle für Musik (BLKM). Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 a der St. Martin-Grundschule Marktoberdorf begleiteten unter der Leitung von Konrektorin Edeltraud Süß die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung musikalisch. Als ,,Chorklasse", ein Projekt des Netzwerks ,,Musik in Bayern" in Kooperation mit dem Kultusministerium, habe sie beeindruckend gezeigt, was eine intensive musikalische Bildung bewirken kann. Diese Chorklasse sei ein gelebtes Beispiel für gelungene Kooperation, wie sie die BLKM zukünftig bayernweit umsetzen will, hieß es.

Die Initiative ist einmalig in Deutschland: Die Bayerische Landeskoordinierungsstelle für Musik soll die zahlreichen Musikbildungsprojekte in Bayern sammeln, vernetzen und vermitteln, damit junge Menschen bayernweit davon profitieren können. Darüber hinaus sollen neue Konzepte und Projekte der musikalischen Breitenbildung durch die ressortübergreifende Stelle unterstützt und verbreitet werden. Ihren Sitz hat die Koordinierungsstelle in München.

Übrigens: Die Marktoberdorfer Chorklasse ist fast schon Stammgast im Kultusministerium. Denn in der vergangenen Woche sang sie auch, als die Ausweiterung der musikalischen Grundschule auch für Mittelfranken bekanntgegeben wurde.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen