Einsatz
Chemikalie sorgt für Großeinsatz in Marktoberdorf

Mehrere Gramm Kalium sorgten am Dienstag für einen Großeinsatz in Marktoberdorf.
  • Mehrere Gramm Kalium sorgten am Dienstag für einen Großeinsatz in Marktoberdorf.
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Update: Das Kalium ist mittlerweile durch Sprengung vernichtet worden.

Mehrere Gramm Kalium haben am Dienstag einen Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften in Marktoberdorf ausgelöst. Die Chemikalie war in Räumen des Gymnasiums gefunden worden. Experten der Technischen Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamts schlossen nach einer Risikoanalyse eine Explosionsgefahr nicht aus.

Für den Abtransport der Chemikalie war das Schulzentrum weiträumig von Einsatzkräften der Polizei abgeriegelt worden. Ab kurz vor 15 Uhr mussten mehrere Straßen kurzzeitig gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Mehr über den Großeinsatz erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 31.10.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Dirk Ambrosch aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019