Abschied
Bürgermeister Werner Himmer leitet am Montag letztmals den Marktoberdorfer Stadtrat

Ob Kinderkrippen oder Schutzbau für das Römerbad, die Beteiligung an der Sanierung zahlreicher Kirchen im Stadtgebiet, die Ausweisung mehrerer Baugebiete oder Straßensanierungen und Brückenbauten: Die Liste, die Bürgermeister Werner Himmer (Freie Wähler) in der Bilanz seiner zwölfjährigen Amtszeit im Gespräch mit der Allgäuer Zeitung aufzählt, ist lang.

Mit dem Erreichten, so sagt der 65-Jährige auf Nachfrage, sei er zufrieden. Vermessen wäre es zu sagen, 'rundum zufrieden', ergänzt er sogleich. Denn einiges mehr war noch auf der Agenda. Heute wird er die letzte Stadtratssitzung leiten. Ab Donnerstag ist er im Ruhestand. Er gehe mit der Hoffnung, dass sein Nachfolger Dr. Wolfgang Hell (CSU) schnell Wege finden möge, die Realisierung der noch offenen Projekte anzugehen.

Da wären eine baldige Lösung für die Grundschulen St. Martin und Adalbert-Stifter, die Realisierung des Busbahnhofs, bei der jüngst noch weitere Weichen im Stadtrat gestellt wurden, und der Ausbau der Georg-Fischer-Straße – ein Beispiel dafür, dass die Akzeptanz der Bürger gegenüber Stadtratsbeschlüssen abgenommen habe.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung vom 28.04.2014 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen