Antrag
Bernbeurer Bürger fordern Abbruchgenehmigung des Schnitzer-Stadels und Baubeginn des Einkaufmarktes

Die Geduld im Warten auf die bereits im Juli beantragte Abbruchgenehmigung für den Schnitzer-Stadel ist bei den Bernbeurern offenbar am Ende. Sie fordern jetzt eine endgültige Entscheidung, um die Planungen für einen Nahversorgungsmarkt vorantreiben zu können.

Auch Bürgermeister Martin Hinterbrandner steht hinter der Aktion – er hat sich jetzt in einem offenen Brief an die Landrätin Andrea Jochner-Weiß gewandt.

'Abbruch jetzt! Entscheidung für die Menschen!' – so lautet die Überschrift dieses Briefes. Wie mehrfach berichtet, soll der Schnitzer-Stadel abgerissen werden, um an dieser Stelle einen Einkaufsmarkt errichten zu können. Das Landesdenkmalamt hat dieses Vorhaben aber bisher verhindert, da der Abriss eines Baudenkmals nicht zulässig sei – in diesem Fall liegt laut Behörde ein Baudenkmal vor.

Nach einem Bürgerentscheid, bei dem sich 97 Prozent der Stimmabgebenden für die Weiterverfolgung des Bauleitverfahrens entschieden haben, wurde ein offizieller Abrissantrag seitens der Gemeinde gestellt. Eine Antwort gab es nicht, eine Entscheidung wurde bis heute nicht gefällt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 13.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019