Traktorhersteller
Bei Fendt in Marktoberdorf geht es weiter bergauf

Fendt rechnet nach dem Ausbau seiner Werke in Deutschland mit einem Rekordabsatz.

Bis zum Jahresende sollen rund 18.000 Traktoren verkauft werden und damit etwa 3.000 mehr als im vergangenen Jahr. Das teilte das Unternehmen am Vormittag in Marktoberdorf mit.

In den vergangenen Jahren hatte der US-Mutterkonzern AGCO die beiden Fendt-Werke im Allgäu für rund 230 Millionen Euro ausgebaut und die Kapazität damit um rund ein Viertel erhöht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen