Pläne
Bayernkolleg: Minister lässt möglichen Standort Marktoberdorf prüfen

Eine «ergebnisoffene» Prüfung des künftigen Standortes des Bayernkollegs hat Bayerns Minister für Unterricht und Kultus, Ludwig Spaenle, angekündigt. Zu den Überlegungen gehört auch eine Verlagerung von Augsburg nach Marktoberdorf, wo der Freistaat bereits ein Gymnasium mit Internat für 108 Heimbewohner unterhält.

Wie berichtet müssen Schule und Internat des bisher in Augsburg angesiedelten Bayernkollegs für rund 15 Millionen Euro neu gebaut beziehungsweise saniert werden. Deshalb gibt es auch Überlegungen, die Einrichtung des Freistaates, an der derzeit fast 600 junge Erwachsene über den Zweiten Bildungsweg das Abitur nachholen wollen, an einen anderen Ort mit entsprechender Infrastruktur zu verlagern. Die Sprecherin des Kultusministeriums, Marion Rüller betonte gegenüber unserer Zeitung, weder über eine Sanierung der Kolleggebäude in Augsburg noch über einen Standortwechsel sei bislang entschieden. Zudem müsse man zunächst die eventuellen Alternativstandorte prüfen.

Die Ostallgäuer Landtagsabgeordnete Angelika Schorer (CSU) bestätigt, dass momentan noch alles offen sei. Gleichwohl wirbt sie bereits jetzt bei Kultusminister Spaenle für Marktoberdorf als eventuell künftigen Sitz des Bayernkollegs, an dem aktuell gut ein Drittel der Schüler Migrationshintergrund hat. Das Marktoberdorfer Internat sei erst vor zwei Jahren aufwendig saniert worden und verfüge über freie Kapazitäten. Zudem werde mit einem Wechsel ins Ostallgäu der ländliche Raum gestärkt, stellt die Abgeordnete die Vorzüge eines Umzuges heraus. Schorer ist sich sicher: << Wenn Augsburg geschlossen wird, sind wir in Marktoberdorf ernsthafter Aspirant. >>

Am Marktoberdorfer Gymnasium gab es bereits in der Vergangenheit Sonderkurse für junge Aussiedler, in denen diese das deutsche Abitur erwerben konnten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen