Lebensmittel
Bayerische Ehrenamtliche der Tafeln wehren sich in Marktoberdorf gegen Kritik an ihrer Arbeit

Persönliche Lebensschicksale bewegen in ganz Deutschland mehr als 50 000 Menschen in über 880 Tafeln (in Bayern sind es knapp 160) zur ehrenamtlichen Mitarbeit in einer Tafel. Die Ehrenamtlichen sehen sich zuletzt auch Kritik ausgesetzt.

In Marktoberdorf gibt es die Tafel seit 2006. Ihre Verdienste würdigte beim Regionaltreffen der Tafeln in Bayern-Mitte, das diesmal im Marktoberdorfer Pfarrsaal St. Martin stattfand, Bürgermeister Werner Himmer. Sozialhilfe-, Hartz-IV-Empfänger und Menschen mit niedrigen Renten können dort einkaufen, unter anderem Lebensmittel, von Supermärkten oder lokalen Geschäften gespendet werden.

Zur Sprache kam beim Regionaltreffen das bundesweite Aktionsbündnis 'Armgespeist. 20 Jahre Tafeln sind genug'. So lange gibt es nun in Deutschland Gelegenheiten, günstiger an Lebensmittel zu kommen. Das Aktionsbündnis sieht darin eine soziale Spaltung der Gesellschaft. 'Uns Ehrenamtlichen wird außerdem vorgeworfen, dass wir nur aus Eigennutz arbeiten würden', sagte ein Teilnehmer.

Mehr über die Arbeit der Tafel-Mitarbeiter, die Kritik von außen und die Veranstaltung in Marktoberdorf finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 23.04.2013 (Seite 25).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020