Schmierereien
Bauamt Kempten geht gegen Graffitis vor

Mit einem aggressiven Surren schießt 150 Grad heißer Wasserdampf aus einer Hochdruckpistole. Farbe läuft in bunten Rinnsalen an der Betonwand hinunter. Roland Immerz, Sachgebietsleiter der Bauwerksverwaltung des Staatlichen Bauamts in Kempten, hat die Hände verschränkt.

Langsam löst sich die Schmiererei an der Brücke über der B12 bei Kraftisried (Ostallgäu) auf. 230 von 840 Bauwerken, die das Bauamt verwaltet, sind derzeit beschmiert, wie Bruno Fischle erzählt.

'Das ergibt eine Gesamtfläche von 7500 Quadratmetern - also rund 1,5 Fußballfelder', sagt der Bauamtsleiter. Billig ist die Entfernung keineswegs, wie Immerz sagt. Er rechnet mit 40 bis 50 Euro pro Quadratmeter und die bleiben beim Steuerzahler hängen.

Warum die Graffitis entfernt werden müssen und wie die Farbe von der Wand kommt, erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung vom 06.08.2013 (Seite 17).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen