Stadtentwicklung
Auswärtige Firmen entdecken Marktoberdorf für sich

Viel Leerstand, wenig Interesse von Firmen. So war es noch vor wenigen Jahren in Marktoberdorf. 'Wir haben inzwischen mehr Anfragen als verfügbare geeignete Objekte', sagt Philipp Heidrich. Er ist seit eineinhalb Jahren als Projektmanager Innenstadt für die Stadt tätig.

Das zahlt sich aus. '28 Unternehmen sind in Marktoberdorf dazugekommen oder haben sich vergrößert. Bei neun Projekten waren wir mit eingebunden, zehn haben wir aktiv vermittelt.'

Heidrich spricht immer in Wir-Form, denn in die Arbeit sind stets die Verwaltung im Rathaus und auch die Vermieter eingebunden.

Er streckt seine Fühler bis nach Augsburg und München aus, nimmt bei diversen Börsen und Messen Kontakt mit Firmen auf, versucht Jungunternehmer, die sich selbstständig machen wollen, nach Marktoberdorf zu locken.

'Für die sind wir Münchner Umland – aber mit anderen Preisen.' Mietpreise zwischen 6,50 und acht Euro im Durchschnitt und der gute Erholungswert der Region sind Trümpfe, die Heidrich gern und erfolgreich aus dem Ärmel zieht.

Mehr darüber, welche Pläne er hat und welches Potenzial er in der Stadt sieht, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 22.07.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019