Konzert
Austropop im Dorfgemeinschaftshaus in Hattenhofen

Einen Streifzug durch die über 40-jährige Geschichte des Austropops erlebten die Besucher im Dorfgemeinschaftshaus in Hattenhofen. Das Musiktrio 'Fluchtachterl' hatte viele Hits der vergangenen Jahrzehnte zusammengetragen und auf die Bühne gebracht.

Den eigentlichen Beginn der österreichischen Populärmusik markierte Wolfgang Ambros mit seinem polarisierenden 'Da Hofa' (Der Hofer) Anfang der 70er Jahre. Ambros schrieb zusammen mit Manfred Tauchen und Joesi Prokopetz das Alpen-Drama 'Der Watzmann' als musikalisches Hörspiel. Aber auch Fendrich, EAV oder STS mit dem großen Hit 'Fürstenfeld' durften nicht fehlen.

Schnell erwies sich an diesem Abend, dass Fluchtachterl, bestehend aus Herbert Jankovich /Gitarre u. Gesang, Rolf Lempenauer /Gitarre und Sigurd Prechtl am Bass, ihr Handwerk und den Klangcharakter dieses Genres beherrschen. Neben den Songs kamen auch Geschichten und Anekdoten über die Interpreten nicht zu kurz.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 20.08.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen