Kaa Clemens
Ausstellung zum 200. Todestag von Clemens Wenzeslaus geplant

Kurfürst Clemens Wenzeslaus war als Erzbischof von Trier, Bischof von Augsburg und Kurfürst von Sachsen noch immer ein Vertreter des Absolutismus, als er 1812 in Marktoberdorf in seinem Schloss starb. Um ihn herum hatte sich das Land aber bereits der Aufklärung zugewandt. Diesen Spannungsbogen soll eine Ausstellung aufzeigen, die 2012 in Marktoberdorf stattfinden soll.

Auf Nachfrage von Doris Rößle erklärte Bürgermeister Werner Himmer im Kulturausschuss des Stadtrats, dass dafür schon einige Vorbereitungen laufen. Die Mitarbeiterinnen im Stadtarchiv, so präzisierte Kulturamtsleiter Rupert Filser, seien schon eifrig am Recherchieren, beispielsweise im Diözesanarchiv in Augsburg. Vom Diözesanmuseum seien schon einige sehr schöne Exponate zugesagt. Auch mit Koblenz stehe man in Verhandlungen und stoße auf großes Entgegenkommen, wenn es um Leihgaben geht. Begleitet werde das Ausstellungsprogramm durch wissenschaftliche Vorträge, die Clemens Wenzeslaus als Person beleuchten, aber auch seine Zeit und sein Umfeld.

Schulen und Kirchen mit dabei

Nachgehen werde man auch der Frage, welchen Einfluss das bayerische Königshaus auf die Gestaltung der großen Beerdigungsfeier in Marktoberdorf genommen hat. Eingebunden in die Vorbereitungen sind laut Filser auch die Schulen und die Kirchen. Mit im Boot sei auch die Musikakademie mit einem entsprechenden Begleitprogramm.

Im vergangenen Jahr hatte die Stadt das Angebot des aus Marktoberdorf stammenden Theaterautors und Regisseurs Herrmann Rueth abgelehnt, zum 200. Todestag Wenzeslaus ein großes Historienspiel im Schlosshof zu inszenieren. Die Kosten dafür setzte Rueth damals mit 220000 Euro an.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen