Nachnutzung
Auch Platz für sozialen Wohnungsbau auf dem Klinikgelände in Marktoberdorf

Wenn das Gelände des ehemaligen Krankenhauses in Marktoberdorf zur Bebauung freigegeben wird, soll dort auch günstiger Wohnraum entstehen.

Darüber herrscht Einigkeit im Stadtrat. Im Gespräch sind statt vorwiegend Ein- oder Zweifamilienhäusern Objekte mit bezahlbaren Mietwohnungen, die in der Stadt kaum zu bekommen sind. Auch die SPD entwickelt dazu ihre Gedanken und lud zu einem Informationsabend einen Vertreter der Kemptener Bau- und Siedlungsgenossenschaft (BSG) ein.

Mario Dalla Torre, Vorstandschef der BSG, erläuterte seine Philosophie von der 'sozial verantwortbaren Wohnungsversorgung'. Um auf für Mieter bezahlbare Mietpreise von maximal fünf bis sechs Euro pro Quadratmeter Wohnfläche zu kommen, fährt er eine Doppelstrategie.

Inwieweit dabei Eigentumswohnungen und Häuser einerseits und Sozialwohnungen andererseits eine Rolle spielen,erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 05.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen