Hilfsbereitschaft
Asylbewerber: Wohin wenden, wenn man Flüchtlingen im Ostallgäu helfen will?

Alois Hösle wollte helfen. Für Flüchtlinge bot der 61-Jährige dem Landratsamt Ostallgäu im April und August ausrangierte Möbel und Kleidung als Spende an.

Dort habe man ihm aber gesagt, dass Möbel nicht gebraucht würden. Wegen der Kleidung wurde er nach mehreren Telefonaten an die Leiterin des Marktoberdorfer Flüchtlingsheims verwiesen. Diese versprach, ihn zurückzurufen – was sie bis heute nicht tat, sagt der Thalhofener. Letztlich warf er fast alles auf den Müll.

Hösle kritisiert, dass das Landratsamt damals keinen Ansprechpartner für Leute hatte, die spenden wollen. 'Alles, was mit Flüchtlingen zu tun hatte, war unkoordiniert.' Ein Mangel, den das Landratsamt inzwischen abgestellt hat: Seit September gibt es eine Asylhilfe-Koordinatorin im Landratsamt.

So wie Hösle geht es vielen Leuten. Sie fragen sich: An wen kann man sich wenden, wenn man spenden will? Und was wird eigentlich gebraucht?

Antworten darauf lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 10.11.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019