Genehmigung
Asylbewerber im Grünen Baum in Marktoberdorf würden gerne Arbeiten

Der Krieg hat sie aus ihrer Heimat vertrieben: Entweder offener Bürgerkrieg wie in Syrien, oder anhaltende Bombenanschläge wie in Pakistan oder Afghanistan. Neun der Männer kommen aus Pakistan, sechs aus Afghanistan, drei aus Syrien.

Sie müssen ihre Zeit damit verbringen, zu essen, zu schlafen und auf ihren Zimmern oder im Gemeinschaftsraum zu sitzen. 'Wir würden gerne arbeiten', sagt ein Pakistaner, 'wir brauchen aber die Erlaubnis.'

Derzeit formiert sich ein Asylkreis, um die Flüchtlinge zu unterstützen. 'Das würden wir sehr begrüßen', sagt Kinkel. Generell könne sich jeder, der helfen will, an Karl Geiger vom Ausländeramt wenden.

Den ganzen Bericht über die Asylbewerber in Marktoberdorf finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 27.09.2013 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen