Armut
Armut in Marktoberdorf: In manchen Familien reicht es nicht einmal für eine Tafel Schokolade zu Weihnachten

'Weihnachten findet für mich nicht statt.' Jeder, der das hört, zuckt im ersten Moment zusammen. Es klingt kalt und herzlos.

Bei den Worten kullern der älteren Frau aber die Tränen über die Wangen. Sie hat noch nicht einmal das Geld für eine Tafel Schokolade, die sie ihren Enkeln schenken möchte. Je mehr Licht an den Festtagen entzündet wird, je heller alles strahlt, umso deutlicher werden auch die Ecken der Gesellschaft ausgeleuchtet, die sonst im Dunklen liegen. Ecken, in denen in Marktoberdorf Armut herrscht. Bei jungen Familien und bei Rentnern wie der Frau, die mit 128 Euro im Monat über die Runden kommen muss.

Mehr über das Schicksal der Rentnerin an Weihnachten und die Geschichte eines sechsfachen Marktoberdorfer Familienvaters lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Marktoberdorf) vom 24.12.2014 (Seite 35).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Andreas Filke aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019