Übung
Allgäuer Polizisten proben in Marktoberdorf den Ernstfall

Wo früher Menschen operiert worden, probt in diesen Wochen die Polizei den Ernstfall. Das Abwehren von lebensbedrohlichen Situationen wird im leerstehenden Marktoberdorfer Krankenhaus geübt.

Rund 800 Beamte aus dem südlichen Bereich des Präsidiums Schwaben Süd/West werden geschult, um darin mehr Routine zu erlangen. Für Beamte im Außendienst sind diese Schulungen Pflicht.

Denn wurde früher bei größeren Einsätzen auf Spezialkräfte gewartet, sind es seit dem Amoklauf am Gymnasium in Erfurt zunächst die örtlichen Kräfte, die versuchen sollen, weiteres Blutvergießen zu verhindern.

Aber es sind nicht immer solche Ausnahmesituationen, die umsichtiges Handeln und Entscheidungen in Sekundenbruchteilen verlangen.

Auch etwa bei Verkehrskontrollen müssen die Polizisten wissen, wie und mit welchen Mitteln sie sich zur Wehr setzen sollen, falls die Lage eskaliert.

Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt bis 1. Februar kostenlos kennenlernen.

Den kompletten Artikel finden Sie auch im im Abonnement.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen