Kino
Allgäuer Filmfestival wirbt auch für Toleranz

'Unser Festival ist für jeden, der gute Filme liebt – egal, wo er herkommt, was er glaubt, ob er Esoteriker ist, schwul ist, behindert. Kino für alle eben.'

Das sagt Monika Schubert (Filmburg Marktoberdorf), die mit Rudolf Huber (Filmhaus, Bad Wörishofen) und Florian Stiglhofer (Kurfilmtheater, Oberstdorf) zum fünften Mal die Allgäuer Filmkunstwochen veranstaltet. Vom 8. bis 21. Oktober werden über 40 verschiedene Filme gezeigt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 05.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ