Spende
AGCOFendt beschenkt Kinder

Mit einem übergroßen Scheck und vielen kleinen Schleppern machte AGCO/Fendt Kinder aus Marktoberdorf und Umgebung glücklich. Seit einigen Jahren spendet AGCO/Fendt das Geld, das üblicherweise für Weihnachtsgeschenke an Vertriebspartner und Kunden ausgegeben wird, für einen guten Zweck. 'Dahinter steht die ganze Fendt-Mannschaft', bekräftigt Hubertus Köhne, Geschäftsführer Produktion.

Dieses Jahr erhielt die Don-Bosco-Schule in Marktoberdorf 5000 Euro, 'weil wir vom Konzept der Schule überzeugt sind'. Die Don-Bosco-Schule ist ein Sonderpädagogisches Förderzentrum mit den Förderschwerpunkten Lernen, Sprache und Verhalten. Mit Ganztagsangeboten unterstützt sie Kinder, die besondere Hilfe und Aufmerksamkeit benötigen.

Selbstbewusstsein fördern

Schulleiterin Jutta Mönninghoff freute sich: 'Wir möchten das Geld für verschiedene Projekte nutzen', zum Beispiel für die Partnerschaft mit der Musik- und Theaterschule Mobilé. Drei Klassen spielen dort Theater, eine macht Tanztheater. 'Das fördert das Selbstbewusstsein der Kinder ungemein.'

Für den ausgeweiteten Ganztagsbereich soll Material gekauft werden. Und schließlich sollen Kinder, die trotz Bildungspaket kein Mittagessen zahlen können, hin und wieder einen Zuschuss erhalten. Ferner sollen von der Spende die Referenten der Elternkurse bezahlt werden, fügte ihr Kollege Heiner Tischer hinzu. Die Schülersprecher bedankten sich mit einem selbst gebastelten Weihnachtskranz, der zur Adventszeit die Produktionsräume von AGCO/Fendt verschönert.

Flotte Runde durch die Halle

Auch Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der AGCO/Fendt Geschäftsführung, betätigte sich gleichsam als Nikolaus. Denn Kinder und Erzieher der elf städtischen Kindertagesstätten waren nicht nur zu Kaffee und Plätzchen ins Fendt-Forum eingeladen worden.

Vielmehr schenkte Paffen ihnen 26 Tretschlepper, die bei der großen Eröffnungsfeier des neuen Werks zum Einsatz gekommen waren. 'Die kleinen Schlepper sind für die städtischen Kindergärten der Region – und wir sind ein Teil der Region', sagte Paffen. Die kleinen Besucher waren kaum zu bremsen und drehten in rasantem Tempo einige Runden durch die Ausstellungshalle.

Sabine Lang, Kindergärtnerin im Adalbert-Stifter-Kindergarten, ihre Kollegin Brigitte Pfeilschifter und die Kleinen bedankten sich mit einem extra einstudierten Lied: 'Leute wir holen unsern Bulldog ab, darum macht bei uns heut keiner schlapp. Es singen alle Kinder hier: Wir danken herzlich dafür!'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen