Verkehrssicherheit
ADAC-Aktion zeigt Kindern in Marktoberdorf, wo Gefahren lauern

Häufig ist es auf unseren Straßen zu beobachten: Ein Kind rennt auf die Straße und kann - wenn es Glück hat - die Situation unverletzt überstehen. Aber nicht alle Kinder haben das Glück, unbeschadet davon zukommen. Sie werden von einem Auto erfasst oder verletzt. Im schlimmsten Fall überleben sie den Unfall nicht.

Aus diesem Grund gibt es seit über 30 Jahren die Aktion 'Hallo Auto', die der ADAC Südbayern mit fünften und sechsten Klassen der bayerischen Schulen durchführt. So auch in Marktoberdorf. Im abgesperrten Straßenstück an der Verbindungsstraße zwischen Mühlsteig und Langweg übte Arno Baller vom ADAC unter realen Bedingungen die verschiedenen Verkehrssituationen mit den elf- bis zwölfjährigen Schülern der Realschule Marktoberdorf.

Für die Schüler gibt es fächerübergreifend für alle Jahrgangsstufen das Bildungs- und Erziehungsziel 'Verkehrssicherheit', erläutert die Lehrerin Katrin Herz von der Klasse 6b. Dass selbst Kinder der fünften und sechsten Klassen Geschwindigkeiten noch nicht richtig einschätzen, stellten die Schüler bereits bei der ersten Übung fest: Aus dem vollen Lauf stoppen war gar nicht so einfach.

Bei den einen klappte es etwas schneller, bei anderen war die Reaktionszeit etwas länger. So zog sich der Leitsatz 'Reaktionszeit + Bremsweg = Anhalteweg' wie ein roter Faden durch die neunzig Minuten lange Aktion.

Mehr über die Aktion "Hallo Auto" lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 24.04.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen